FANDOM


Bibi und Tina
3. Hörspielfolge
BT 03 MCcover A1.jpg
Erscheinungsjahr 1991 (MC)
1993 (Roman)
2009 (CD)
Laufzeit 39 min

Figuren und Sprecher

Bibi Blocksberg Susanna Bonaséwicz
Barbara Blocksberg Hallgard Bruckhaus
Bernhard Blocksberg Guido Weber
Tina Martin Dorette Hugo
Susanne Martin Evelyn Meyka
Holger Martin Charles Rettinghaus
Falko von Falkenstein Eberhard Prüter
Erzähler Joachim Nottke
Sonstiges
Dialogbuch Ulf Tiehm
Regie Ulli Herzog
Musik Heiko Rüsse / Ulli Herzog (Titel)
Ton Carsten Brüse
Verlag Kiosk
Folgenübersicht
Vorherige
Amadeus ist krank
Nächste
Das Zirkuspony
Papi lernt reiten ist die dritte Folge der Bibi und Tina Hörspielserie. Die Folge war auch Basis für die gleichnamige Episode Nummer zehn der Zeichentrickserie und für den Roman, Nummer drei der Reihe. Die Hörkassette ist am 1. Oktober 1991 erschienen, die CD-Version erst am 9. Januar 2009.[1] Zusammen mit Das Heiderennen wurde die Folge am 21. November 2008 in einer 2er CD Box veröffentlicht.[2] Der Roman, geschrieben von Theo Schwartz, ist 1993 das erste Mal erschienen bei Schneiderbuch. Am 15. März 2010 wurde der Roman erneut aufgelegt.

KlappentextBearbeiten

Ältere VersionBearbeiten

Bernhard Blocksberg möchte den Martinshof mit all seinen Tieren kennen lernen. Doch vor Pferden hat er Angst. Trotzdem sagt er ja, als ihn Graf von Falkenstein zur Fuchsjagd einlädt. 'Da muss er doch reiten', kichern Bibi und Tina. Und dann sitzt Papi zum ersten Mal auf einem Pferd. Muss Bibi jetzt hexen?

Neuere VersionBearbeiten

Bernhard Blocksberg möchte den Martinshof mit all seinen Tiere kennenlernen, doch vor Pferden hat er Angst. Deshalb wundern sich Bibi und Tina, als er die Einladung des Grafen zu einer Fuchsjagd einfach so annimmt. Dass er dabei reiten muss, scheint ihm erst später klar zu werden. Und dann sitzt Bibis Papi zum ersten Mal auf einem Pferd.[1]

ZusammenfassungBearbeiten

Bibis Mama besucht ihre Hexenfreundin Amanda. Diese Gelegenheit möchte Bernhard Blocksberg nutzen um einmal seine Tochter auf dem Martinshof zu besuchen. Also bringt Barbara ihren Gatten auf dem Weg zu Amanda vorbei. Bibi ist begeistert, dass sie ihrem Papi nun endlich alles auf dem Martinshof zeigen kann, allem voran natürlich die Pferde. Bernhard, der sich erst noch etwas großspurig als Pferdekenner gebrüstet hat, wird auf einmal ganz kleinlaut, als seine Tochter von ihm verlangt Sabrina zu streicheln. Schnell stellt sich heraus, dass Bernhard Angst vor Pferden hat.

Trotzdem erklärt er sich zu Reitstunden bei Holger, mit Unterstützung von Bibi und Tina, bereit. Nach einigen Startschwierigkeiten macht Bernhard Blocksberg schließlich gar keine so schlechte Figur auf Topsi. Während der Reitstunden stattet Graf Falkenstein dem Martinshof einen Besuch ab. Er wollte die Martins zur bevorstehenden Fuchsjagd einladen. Als er Bernhard auf dem Rücken des Pferdes sieht, nimmt er sofort an, dass Herr Blocksberg ein geschickter Reiter ist und lädt ihn ebenfalls zur Fuchsjagd ein. Ohne nachzudenken nimmt Bernhard die Einladung an. Erst als der Graf den Hof wieder verlassen hat können Bibi und Tina Bibis Papi darüber aufklären, dass er bei der Fuchsjagd reiten muss. Doch nun ist es zu spät noch abzusagen.

Als Barbara Blocksberg von Bernhards Teilnahme an der Fuchsjagd erfährt, ist sie besorgt. Doch zum Glück können die Frauen in der Familie Blocksberg hexen. Schnell finden sie den richtigen Spruch, mit dem Bibi ihren Papi während dem Ritt im Sattel halten kann.

Am Tag der Fuchsjagd schließlich hext Bibi ihren Vater am Sattel fest. Sie und Tina fliegen auf "Kartoffelbrei" über den Reitern her. Der Graf lädt Bernhard dazu ein das Feld zusammen mit ihm anzuführen. Durch die Sicherheit nicht vom Pferd fallen zu können übermütig geworden jagt Bernhard nicht dem "Fuchs" nach, sondern einem echten Tier, das er zufälligerweise im Wald erspäht. Ein Unfall bei einem zu gewagten Sprung kann nur durch einen weiteren Hexspruch Bibis vermieden werden. Schließlich kommen alle wohlbehalten im Ziel an.

Bibis HexsprücheBearbeiten

CoverübersichtBearbeiten

Zitate Bearbeiten

  • Hallo gnädige Frau, Hallo Topsy. (Bernhard Blocksbergs erster Kontakt mit der sanften Stute)

QuellenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Produktseite der Folge im Kiddinx-Shop
  2. Produktseite der Box im Kiddinx-Shop

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki