FANDOM


Bibi und Tina
53. Hörspielfolge
BT 53 MCcover A3.jpg
Erscheinungsjahr 2006
Laufzeit 39 min

Figuren und Sprecher

Bibi Blocksberg Susanna Bonaséwicz
Tina Martin Dorette Hugo
Falko von Falkenstein Eberhard Prüter
Alexander von Falkenstein Sven Hasper
Adalbert Dennis Schmidt-Foß
Erzähler Günter Schoß
Sonstiges
Dialogbuch Nelly Sand
Regie Angelika Maiworm
Musik Heiko Rüsse / Ulli Herzog (Titel)
Ton Carsten T. Brüse
Verlag Kiddinx
Folgenübersicht
Vorherige
Freddy in der Klemme
Nächste
Das Amulett der Gräfin
Der verhexte Wanderritt ist die 53. Folge der Bibi und Tina Hörspielserie. Sie ist am 10. März 2006 auf Kassette und CD erschienen und wurde zudem am 15. Juli 2007 als 35. Band der Romanreihe veröffentlicht. Der 102 Seiten umfassende Roman wurde von Theo Schwartz geschrieben und von Schneiderbuch verlegt.

Offizielle FolgenbeschreibungBearbeiten

Frühere VersionBearbeiten

Bibi und Tina unternehmen mit Alexander und seinem Cousin Adalbert, der zu Besuch auf Schloß Falkenstein ist, einen mehrtägigen Wanderritt mit Schatzsuche. Als Adalbert eine Gürtelschnalle des sagenumwobenen Räubers Reuben von Rabenhorst findet, beginnt für die vier Schatzsucher ein spannendes Abenteuer.

Aktuelle VersionBearbeiten

Bibi, Tina und Alex unternehmen mit dessen Cousin Adalbert einen Wanderritt – bei dem sie einen Schatz finden wollen. Tatsächlich entdeckt Adalbert eine Gürtelschnalle mit einem Wappen darauf. Dass sie wahrscheinlich dem sagenumwobenen Räuber Rabenhorst gehörte, beflügelt seine Fantasie – und Bibis hexischen Übermut auch![1]

ZusammenfassungBearbeiten

In Falkenstein treffen Bibi und Tina auf Alex, der "offiziell" beim Schmied ist um die Spur der Kutsche überprüfen zu lassen, aber "inofiziell" etwas Ruhe vor seinem Cousin sucht. Adalbert ist nämlich für zwei Wochen auf Schloss Falkenstein zu besuch, wovon Alex keineswegs begeistert ist. Um sich die Zeit zu vertreiben kommen die Freunde auf eine Idee. Zusammen wollen sie einen dreitägigen Wanderritt unternehmen, bei dem sie nach einem Schatz suchen wollen. Um die Sorgen von Frau Martin und dem Grafen zu zerstreuen übernachten die Kinder auf der Schlosswiese.

Bereits während des ersten Tages wird Adalbert in einem ausgetrockneten Bachlauf fündig. Eine alte Gürtelschnalle, die das Wappen derer von Rabenhorst trägt. Dabei muss es sich um die Schnalle des Räubers Reuben von Rabenhorst handeln. Die Freunde spinnen eine Geschichte, wie die Schnalle dort hin gekommen sein kann und wollen dann in der Höhle unter der Ruine Rotenburg nach neuen Spuren suchen, völlig vergessend, dass ihnen diese Höhle streng verboten worden war. Tatsächlich werden sie fündig; in einem versteckten Gang finden sie ein paar alte, mittlerweile sehr unansehnliche Stiefel mit Sporen.

Am abendlichen Lagerfeuer stößt der Graf zu ihnen und sie zeigen ihm seine Funde. Er bestätigt, dass ihre Funde einst dem Räuber gehörten und erzählt ihnen die Geschichte Reubens, der sich einst in Gerda von Gratz verliebte, die jedoch bereits mit einem von Falkenstein liiert war. Er raubte Gerda, wurde jedoch geschnappt und verurteilt. Nachdem er seine zehnjährige Freiheitsstrafe abgesessen hatte, attackierte er vermehrt die von Falkensteins, bis er irgendwann einfach spurlos von der Bildfläche verschwand.

Nachdem der Graf gegangen ist albern die Freunde noch etwas herum und schließlich hext Bibi Adalbert in die Sachen des Räubers, inklusive seiner Schuhe. Daraufhin benimmt Adalbert sich etwas merkwürdig. Am nächsten Morgen stellen Bibi und Alex fest, dass Tina und Adalbert nicht mehr da sind. Erst nach einer Bemerkung Alex' fällt Bibi auf, dass ihr Hexspruch vom Vorabend einen ungewollten Nebeneffekt hatte. Sie hat Adalbert in die "Schuhe" des Räubers gehext, was bedeutet, dass Adalbert jetzt Reuben ist. Er hat Tina, die immerhin Alex' Freundin ist, entführt und so wiederholt sich die Geschichte von früher.

Bibi und Alex suchen die beiden. Sie verpassen sie ganz knapp an der Alten Mühle und können Adalbert schließlich am Hohlweg beim Steinbruch eine Falle stellen. Dort hatte Tina ihn mit einem Trick hingelotzt und Alex hatte richtig vermutet, dass sie dies tun würde. Immerhin ist beider geheimer Treffpunkt am Steinbruch. Mit dem gefangenen Adalbert kann Bibi das notwendige Rückhexritual durchführen und er wird wieder er selbst. Am Abend erzählen sie dem Grafen die ganze Geschichte.

Bibis HexsprücheBearbeiten

  • Eene meene Glück, Pferd spring schnell zurück. Hex-hex!
  • Eene meene Laderampe, jeder hat 'ne Taschenlampe. Hex-hex!
  • Eene meene Gartenhecke, Fledermäuse an die Decke, eene meene Vogelnest, alle schlafen tief und fest. Hex-hex!
  • Eene meene Pfeifkonzert, ein Räuberdress für Adalbert. Eene meene Goldfasan, er zieht sich Räubins Schuhe an. Hex-hex!
  • Eene meene Feuerdrachen, Adalbert in seine Sachen. Hex-hex!
  • Eene meene lange Leiter, ein Netz umfängt jetzt Ross und Reiter. Hex-hex!
  • Eene meene Hahnenkamm, Großmogul ist brav wie ein Lamm. Hex-hex!
  • In die Schuhe von denjenigen selbst zu werden. Es wirkt kein Rückhexspruch, sondern ein Hexenzirkel. Niemand darf einen geschlossenen Hexenzirkel überschreiten. In der Mitte ist ein Feuer. Der Zirkel ist erst geschlossen wenn der Hexspruch gesagt wird. Folgende Kräuter braucht man für den Spruch: Boxhorn, Königskerze, Distel, Ginster.
  • Eene meene ungeschehen, Räubermann du musst jetzt gehen. Eene meene Hexenritt, deine Schuhe nimmst du mit. So wird Adalbert befreit, von Geistern der Vergangenheit. Dafür ein dreifaches Hex-hex! Hex-hex! Hex-hex!

CoverübersichtBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. Produktseite im Kiddinx-Shop

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki