FANDOM


Bibi und Tina
9. Hörspielfolge
BT 09 MCcover A1.jpg
Erscheinungsjahr 1992 (MC)
1994 (Roman)
2008 (CD)
Laufzeit 37 min

Figuren und Sprecher

Bibi Blocksberg Susanna Bonaséwicz
Tina Martin Dorette Hugo
Susanne Martin Evelyn Meyka
Falko von Falkenstein Eberhard Prüter
Alexander von Falkenstein Sven Hasper
Mühlenhofbauer Gerd Holtenau
Trödel Hannes Heinz Fabian
Erzähler Joachim Nottke
Sonstiges
Dialogbuch Ulf Tiehm
Regie Ulli Herzog
Musik Heiko Rüsse/Ulli Herzog (Titel)
Ton Carsten Brüse
Verlag Kiosk
Folgenübersicht
Vorherige
Der Hufschmied
Nächste
Das Zeltlager
Der fliegende Sattel ist die neunte Folge der Bibi und Tina Hörspielserie und der neunte Band der gleichnamigen Romanreihe. Die Hörspielkassette erschien am 01. Mai 1992, die CD Version erst am 10. Oktober 2008. Der von Theo Schwartz geschriebene und Schneiderbuch verlegte Roman erschien 1994. Die Zeichentrickepisode Der verhexte Sattel basiert auf dieser Folge.

Offizielle FolgenbeschreibungBearbeiten

Der alte Sattel, den Bibi und Tina beim Trödler finden, soll ein "Königskinder-Sattel" sein, von dem man nicht runterfällt. Aber dann kauft ihn der Graf Frau Martin für viel Geld ab. Was alles passiert, als Bibi versucht, den Sattel zurückzuhexen, das erlebt ihr in dieser spannenden Geschichte.

ZusammenfassungBearbeiten

Der Trödel Hannes ist auf dem Martinshof zu Besuch. Wie immer kann Hannes mit fantastischen Geschichten zu seinem Trödel aufwarten. So erzählt er Bibi und Tina beispielsweise davon, dass ein alter Sattel ein "Königskinder-Sattel" sei. Angeblich würde niemand, der darauf reitet, herunterfallen. Bibi und Tina überreden schließlich Frau Martin den Sattel gegen einige alte Dinge von Hof zu tauschen. Die Mädchen sind begeistert und natürlich sattelt Bibi ihre Sabrina beim nächsten Ausritt gleich mit dem neuen Sattel. Sie reiten zu Alex. Auf Schloss Falkenstein treffen sie auch Alex' Vater, der von dem Sattel sehr beeindruckt ist.

Später sucht Graf Falkenstein Frau Martin auf und kauft ihr den Sattel für viel Geld ab. Beim nächsten Besuch des Trödel Hannes bringt dieser den Mädchen ein altes, unvollständiges, Buch über Pferde mit. In diesem wird auch von einem Meister Sattelmacher und seinen "Meistersätteln" gesprochen, die als Paar gefertigt worden waren. Jedoch fehlt die Seite, die das spezielle Zeichen des Meisters beschreibt, mit dem er alle seine Werke versehen hat. Auf ihre Nachfrage hin erfahren Bibi und Tina, dass der Trödel Hannes den Sattel und das Buch vom Mühlenhofbauer erstanden hat. Auf der Suche nach der fehlenden Seite machen die Mädchen sich auf den Weg zum Mühlenhofbauer. Dieser scheint nicht da zu sein, doch auf dem Dachboden der Scheune werden sie fündig. Das spezielle Zeichen des Sattelmachers, mit dem er seine Meistersättel gekennzeichnet hat, ist ein eingeprägtes Hufeisen.

Natürlich versuchen Bibi und Tina herauszufinden, ob ihr Sattel ein Meistersattel ist. Allerdings ist der Sattel beim Grafen und dieser wird ihn nicht einfach so hergeben oder nur zeigen. Also muss Bibi auf Hexerei zurückgreifen. Sie lässt den Sattel kurzerhand zu sich fliegen. Unglücklicherweise saß der Graf darauf, sodass dieser einen ungemütlichen Flug mitmachen muss. Erbost kehrt der Graf zum Schloss zurück und nimmt auch den Sattel mit ohne den Mädchen eine Gelegenheit geben nach dem Meisterzeichen zu suchen.

In der Nacht erreicht den Martinshof ein wütender Anruf des Grafen. Der Sattel ist verschwunden. Natürlich werden sofort Bibi und Tina verdächtigt, doch diese sind unschuldig. Um ihre Unschuld zu beweisen gehen sie zum Schloss und helfen dem Graf den Sattel zu finden. Auf Suchflug mit Kartoffelbrei enden Bibi und Tina schließlich im Museum, wo sie den echten Meistersattel vorfinden. Den "Königskinder-Sattel" finden sie beim Mühlenhofbauer wieder, der vom potentiellen Wert seines alten Sattels gehört hatte und Profit daraus schlagen wollte. Nach gründlicher Kontrolle stellen Bibi und Tina jedoch fest, dass der "Königskinder-Sattel" nicht vom Meister gefertigt worden war, denn es war kein Hufeisen aufgeprägt. Als der Graf davon erfährt ist er gern bereit den Sattel dem Martinshof zu überlassen. Eine Fälschung gehört nicht in seine Sammlung.

Bibis HexsprücheBearbeiten

CoverübersichtBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki