FANDOM


Folgenartikel: Wölfe in der Puszta
BT 60 MCcover A4

MC Cover

Bibi, Tina und Alex sind zu Besuch auf Gut Szendrö in Ungarn. Sie wollen den Geburtstag von Mikoschs Pferd Baboschko feiern. Doch richtig frohe Stimmung kommt nicht auf. Es ist Winter und ein einsamer Wolf streunt durch das Dorf. Er sucht dort nach Futter. Als der Händler István das Tier jagen will, versuchen die Freunde alles, um das zu verhindern.


Eine Folge, bei der ich nicht so recht weiß, was ich davon halten soll. Sie hat schöne wie auch weniger tolle Elemente.

Das Positive zuerst. Es ist toll mal wieder Mikosch, Janosch und Baboschko zu treffen sowie Kerikesch und seine Bewohner etwas mehr kennen zu lernen. Definitiv ein dickes Plus ist auch die winterliche Stimmung, die in den Bibi und Tina-Folgen, eben wegen der anfangs erwähnten Langeweile, sonst eher selten anzutreffen ist. Dafür gibt es hier Winter pur und auch wenn wir dieses Jahr wahrlich selbst genug Winter hatten, kann die Folge sicher in schneeärmeren Jahren über die Durststrecke hinweg helfen. Angenehm überrascht war ich auch von der Erwähnung Roberts, schön, dass der Tierarzt der ersten Folgen noch nicht völlig in Vergessenheit geraten ist. Auch wie István seinen völlig unbegründeten Wolfshass überwunden hat fand ich schön. Wölfe wurden in der Vergangenheit leider viel zu oft zu Unrecht verfolgt und gejagt.

Negativ ist mir vor allem der Umgang der Kinder mit dem vermeintlichen Wolf aufgefallen. Ein wildes Tier, auch wenn es verletzt ist, einfach so mit aufs Gestüt nehmen? Vor allem die Bemerkung, wie zutraulich das Tier doch sei ist mir sauer aufgestoßen. Für gewöhnlich sind echte Wildtiere scheu und erst recht, wenn sie verletzt sind. Zutraulichkeit ist da eher noch ein Zeichen von einer ernsthafteren Krankheit. Das sich hinterher heraus stellt, dass das eigentlich kein wirklicher Wolf ist erklärt zwar die Zutraulichkeit, doch hätte durchaus noch darauf hingewiesen werden können, wie leichtsinnig die Kinder waren und dass besonders zutrauliche Wildtiere mit Vorsicht genossen werden sollten.

Da ich den (wenn auch einzigen) Negativpunkt doch für sehr gewichtig erachte, es aber auch viele positive Aspekte zu nennen gibt, kriegt die Folge von mir ausgewogene drei Sterne von fünf.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki